DIN-Ehrennadel

DIN-Ehrennadel

Auszeichnung für außerordentliche Dienste

Frankfurt am Main 2010: Mit der Verleihung der DIN-Ehrennadel am 10. November 2010 zeichnete das DIN
Deutsches Institut für Normung e. V. Herrn Helmut Ständer für seine außerordentlichen Verdienste um die Normung aus.

Herr Dr. Hövel ehrte im Auftrag des Direktors des DIN Herrn Helmut Ständer mit der DIN-Ehrennadel.

Helmut Ständer war nach seinem Studium von 1961 bis 1967 an der Universität Köln und an der Deutschen Sporthochschule Lehrer am Gymnasium am Stoppenberg in Essen. 1970 wechselte er in
die Öffentliche Verwaltung und war bis 1989 Leiter von Sport- und Bäderämtern. Seit 1971 ist er Mitglied des Bundesfachverbandes öffentliche Bäder, in dem er mehr als ein Jahrzehnt auch Aufgaben im Vorstand wahrnahm. 1992 gründete er das Ingenieurbüro ESTEBE Wuppertal und erhielt 2001 die öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen im öffentlichen Badewesen.

Die Firma SISSWA GMBH INSTITUTE FOR CERTIFICATION gründete er 2008.

 

Seit 1987 ist Helmut Ständer im Normenausschuss Sport- und Freizeitgerät (NASport) im DIN als Experte und war Obmann des Arbeitsausschusses NA 112-05-01 AA «Schwimmbadanlagen und -geräte» tätig. Des Weiteren hat er frühzeitig die Funktion des Fachbereichsleiters des FB5 «Wassersport und aufblasbare Freizeitgeräte» übernommen und koordiniert die Arbeiten in diesem Bereich. Bereits im Jahre 1989 wurde er deutscher
Experte in den europäischen Arbeitsgruppen CEN/TC136/WG 3 «Wasserrutschen» sowie CEN/TC 136/WG8 «Schwimmbad» und deutscher Delegierter im CEN/TC 136 «Sport-, Spielplatz- und andere Freizeitanlagen und -geräte».

Von 1996 bis 2010 hatte er die wichtige Funktion des Chairman des CEN/TC 136 inne.
In diesem TC wurden bereits ca. 200 EN-Normen veröffentlicht, weitere 80 sind in Bearbeitung. Die Normenreihen DIN EN 15288 über Schwimmbäder und DIN EN 13451 über Schwimmgeräte lagen Herrn Ständer besonders am Herzen. Viele Jahre unermüdlichen Einsatz hat es ihn gekostet, bis die Normen inhaltlich so ausgereift waren, wie sie nun in den Jahren 2008 bzw. 2009 veröffentlicht wurden.

Im Jahr 2007 wurde Helmut Ständer zum Vorsitzenden des Normenausschusses Sport- und Freizeitgerät (NASport) gewählt.
In dieser Zeit wechselte der NASport seinen Standort von Köln nach Berlin. Hier hat er mit dem neuen NASport-Team im DIN Aufbauarbeit geleistet. Es ist ihm zu verdanken, dass die Dienstleistungsnormung kontinuierlich im NASport Einzug hält und umgesetzt wird. Herr Ständer zeigt sich als initiativer Verfechter der Normung. Mit der Verleihung der DIN-Ehrennadel am 10.November 2010 zeichnet das DIN Deutsches Institut für Normung e.V. Helmut Ständer für seine außerordentlichen Verdienste um die Normung aus.

Anlässlich seines 50-jährigen Bestehens im Jahr 1967 hat das DIN die DIN-Ehrennadel gestiftet. Sie wird an Persönlichkeiten verliehen, die in den Ausschüssen des DIN als Experten tätig sind und mit neuen Ideen die nationale sowie internationale Normungsarbeit befruchtet und besonders aktiv gefördert haben.